STAR WARS Comics Nr. 15: Vader Down

(c) Disney / Panini Comics

(c) Disney / Panini Comics

Was bisher geschah:
Luke Skywalker ist auf der Suche nach Antworten über die Jedi im Allgemeinen und Kenobi im Allgemeinen. Und Darth Vader ist auf der Suche nach Luke Skywalker, nicht nur, weil er den Todesstern zerstört hat. Vader weiß inzwischen, dass Luke sein Sohn ist. Der Sith-Lord ist aber beim Imperator in Ungnade gefallen und muss sich gegen Konkurrenten behaupten, die ihm den Platz an der Seite seines Meisters streitig machen. Noch dazu wird ihm mit Thanoth ein „Aufpasser“ an die Seite gestellt. Trotzdem gelingt es Vader, heimlich eine Armee aufzubauen und einen großen Geldbetrag an sich zu bringen. Obwohl Thanoth der Spur des Geldes folgt, um ein Bande von Piraten auszuschalten, bleiben die Aktionen des Sith-Lords scheinbar unentdeckt. Mit der Hilfe von seiner Gehilfin Dr. Aphra kann Vader den Aufenthaltsort von Skywalker ermitteln: Der Planet VROGAS VAS, wo sich auch eine geheime Nachschub-Basis der Rebellen befindet. Bei der Verteidigung gegen Vader und die ihn begleitenden Raumschiffe gelingt es Skywalker, Vaders Schiff zu rammen, so dass beide abstürzen. Daraufhin machen sich auf der einen Seite Leia Organa und Han Solo auf den Weg nach VROGAS VAS, auf der anderen Seite Dr. Aphra und ihre Droiden. Die beiden Seiten bekämpfen sich nach Kräften, als auch noch der Wookiee-Kämpfer Black Krrsantan und Vaders Erzrivale Commander Karbin eintreffen…

„Du wirst heute nichts gewinnen, Karbin. Außer einem raschen Tod.“
– Darth Vader

Mit dem Eintreffen von Krrsantan und Karbin ist die Situation auf VROGAS VAS noch unübersichtlicher geworden. Karbin und Vader beginnen ein Laserschwert-Duell auf Leben und Tod, während Krrsanntan und Chewbacca gegeneinander kämpfen. Damit nicht genug: Karbin hat Sturmtruppen mitgebracht, und nun kämpfen auch noch zwei imperiale Fraktionen gegeneinander. Karbins Truppen gelingt es, Luke gefangen zu setzen, während seine Freunde damit beschäftigt sind, ihr Leben zu verteidigen.

Das Ping-Pong-Spiel, das im letzten Heft angefangen hat, nimmt mit dem Duell zwischen Karbin und Vader wieder etwas an Fahrt auf, wenn auch das Hin und Her weitergeht. Tripple-Zero hat mittlerweile C3PO beide Arme gestohlen und an sich selbst angebaut, trotzdem kann C3PO einen Beitrag zur Rettung der Situation leisten.

Das Finale bringt die Geschichte nochmal etwas nach oben, wenngleich sie auch nicht mehr so stark wird, wie sie angefangen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.